Startseite / Hebammen / Fortbildungen

Fortbildungen

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung für Fortbildungen und Veranstaltungen des Landesverbandes unser Anmeldeformular. Senden Sie das Anmeldeformular bitte per Mail an fortbildung@hebammen-brandenburg.de. Für den postalischen Versand finden Sie die Anschrift der Fortbildungsbeauftragten in den AGBs.

 OlGA - Online Geburtshilfe Akademie: Die E-Learning-Plattform des DHV mit kostenlosen Fortbildungen für Hebammen www.hebammenverband-olga.de

 

14.09.22
Fortbildung Reanimation Neugeborene und Infektionen im frühen Säuglingsalter
Download

 

23.-24.09.22
„Geburtstraumata und Wochenbettdepressionen“ - tägliche Herausforderungen für Fachkräfte aus der Geburtshilfe und Wochenbettbegleitung
Download

 

12.10.2022
Mitgliederversammlung des Hebammenverband Brandenburg e.V.
Download

 

13.10.2022
Landestagung des Hebammenverband Brandenburg e.V.
Download

 

15.11.22
Stillen ist gesund – Förderung von Stillen und gesunder Ernährung im ersten Lebensjahr
Download


25.11.22
Workshop „Ernährung in der Schwangerschaft“ mit Dr. Claudia Miersch / Nähere Informationen folgen!
Download


Multiplikator*innen-Fortbildung Stillen
Download

 

Hinweise zur Fortbildungspflicht von Hebammen in Brandenburg

Laut der „Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger im Land Brandenburg (HebBOBbg)“ sind Hebammen verpflichtet, sich über die zur Berufsausübung geltenden Vorschriften und wissenschaftlichen, insbesondere medizinischen und hygienischen Erkenntnisse zu informieren und sie zu beachten.

Die Pflicht zur Fortbildung der Hebamme leitet sich weiterhin aus dem „Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach § 134a SGB V“ ab.

Als geeignete Mittel der Fortbildung gelten die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen der Hebammenschulen/-hochschulen, der Hebammenverbände sowie anderer anerkannter Institutionen sowie das Studium von Fachliteratur. Der zeitliche Umfang der Fortbildungen soll 45 Stunden innerhalb von 3 Jahren nicht unterschreiten. Absolvierte Fortbildungen müssen auf Verlangen ggü. dem zuständigen Gesundheitsamt nachgewiesen werden.

Als geeignete Fortbildung werden empfohlen: